Start  >>  Mineralogie  >>  Mineralien und Erze
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Apatit
 
Fluor-Apatit aus Ipirá, Bahia/Brasilien
Kurzportrait Unter Apatit wird eine Gruppe von Mineralien zusammengefasst, die zu den Phosphaten zählen. Je nach Atom-Sorte (F,Cl,OH) liegt ein Fluor, Chlor- oder Hydroxyl-Apatit vor. Die Apatite stellen wichtige Erze zur Gewinnung von Phosphor und Phosphorsäure, sowie zur Düngemittelherstellung dar. Der Name Apatit ist nach dem griechischen Wort apate ("Täuschung") benannt, da das Mineral oft mit anderen Mineralien verwechselt wurde, beispielsweise mit Beryll, Quarz oder Orthoklas. Apatite kommen in zahlreichen Farben und Formen vor. Sie werden auch gerne zu Schmucksteinen verarbeitet. 
Formel allgemein (Familie) Ca5(PO4)3(F,Cl,OH)  (Phosphate)
Farbe weiß, grün, blau, violett, rot, gelb
Strich und Glanz weiß; Glasglanz, Fettglanz
Härte und Dichte 5 (Mohs); 2,9 - 3,2 g/cm3
Spaltbarkeit und Bruch parallel zu den Prismenflächen; Bruch muschelig
Kristallsystem und Formen hexagonales System; Basispinakoid, Prismen, Dipyramiden
Aggregate große Einzelkristalle; körnig, dicht, traubig, knollig, nierig, erdig
Nachweis in Salpeter-, Salz- und Schwefelsäure löslich, Nachweis mit Ammoniummolybdat in salpetersaurer Lösung ergibt einen gelben Niederschlag (Phosphatnachweis)
Fundorte (Auswahl) zahlreiche Fundorte z.B. Aarmassiv/Schweiz, Russland, Mexiko, Brasilien, Kanada, Snarum/Norwegen (Hydroxyl-Apatit)
 
 
Fluor-Apatit
Cerro del Mercado/Mexiko
 Fluor-Apatit
Sapo Mine, M.Gerais/Brasilien
 Hydroxyl-Apatit
Snarum/Norwegen