Start  >>  Mineralogie  >>  Mineralien und Erze
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Tellur gediegen 
 
Fundort: Mina La Bambolla, Moctezuma, Sonora/Mexiko
Kurzportrait Tellur gediegen ist ein sehr selten vorkommendes Mineral. Die Kristalle glänzen silberweiß und bilden säulige Aggregate. Oft enthält das Mineral Spuren von Selen. In der Natur kommen Tellur-Mineralien vor, in denen Tellur Legierungen mit anderen Metallen bildet, beispielsweise der Bambollait  Cu(Se,Te)2 . Tellur gediegen ist auch oft mit dem gelben Tellurocker, einem Telluroxid, vergesellschaftet. Benannt ist es nach dem lateinischen Wort telluris (Planet Erde). Das Metall Tellur ist ein für die Halbleitertechnik bedeutendes Element. 
Formel (Familie) Te  (Elemente)
Farbe silberweiß
Strich und Glanz grau; Metallglanz
Härte und Dichte 2,3 (Mohs); 6,2 g/cm3
Spaltbarkeit und Bruch uvollkommen, Bruch uneben
Kristallsystem und Formen trigonalesSystem; Prismen, Rhomboeder
Aggregate Kristalle säulig, sehr selten; derb, körnig
Nachweis gibt beim Erhitzen gelbe Dämpfe ab (Achtung Dämpfe sind toxisch!)
Fundorte (Auswahl) Moctezuma/Mexiko (oft mit gelbem Tellurocker, siehe oben), Colorado/USA, Fidschi