Start  >>  Mineralogie  >>  Mineralien und Erze
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Stilbit-Ca
 
Fundort: Poona/Indien
Kurzportrait Man kennt heute zwei Mineralien der Stilbitgruppe: Stilbit-Ca und Stilbit-Na. Stilbite gehören innerhalb der Silicate zu den Zeolithen, die einen hohen Anteil an Wasser speichern können, das beim Erhitzen wieder abgegeben wird. Benannt sind die Stilbite nach dem griechischen Wort stilbe ("Glanz") in Anlehnung an den lebhaften Perlmutterglanz auf ihren Spaltflächen. Eine andere Bezeichnung für den Stilbit lautet Desmin. Im Gegensatz zu anderen Zeolithen, die zur Waschmittelherstellung verwendet werden können, besitzen die Stilbite - abgesehen von ihrer Verwendung als Sammlermineral - nur eine geringe technische Bedeutung.
Formel Stilbit-Ca (Familie) (Ca0,5,Na,K)9(Si,Al)36O72.• 28H2O (Silicate)
Farbe farblos, weiß, grau, gelblich, hellbraun, rosa
Strich und Glanz weiß, Glasglanz, Seidenglanz, auf Spaltflächen lebhafter Perlmutterglanz
Härte und Dichte 3,5-4 (Mohs); 2,1-2,2 g/cm3
Spaltbarkeit und Bruch vollkommen, Bruch uneben, blätterig
Kristallsystem und Formen monoklines System; Pinakoide, Prismen, meist tafelig und verzwillingt
Aggregate Kristalle; garbenförmige Büschel, Durchdringungszwillinge, kugelige Aggregate
Nachweis Kristallform typisch, wird von heißer Salzsäure zersetzt, gibt beim Erhitzen Wasser ab
Fundorte (Auswahl) Poona/Indien, Island, Schottland, St. Andreasberg/Harz, Gotthardmassiv und Aarmassiv/Schweiz