Start  >>  Mineralogie  >>  Mineralien und Erze
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Nitrobaryt
 
Fundort: Maria Waitschach, Hüttenberg, Kärnten/Österreich
Kurzportrait Das Mineral Nitrobaryt stellt ein natürliches Vorkommen von Bariumnitrat dar. Dieser Stoff wird in der Feuerwerkerei zum Erzeugen von Grünfeuer eingesetzt. Das Mineral ist aber so selten, dass es dafür nicht verwendet wird und nur für Sammler interessant ist. Der Nitrobaryt ist ein typisches Schlackenmineral am Hüttenberg in Kärnten. In den kleinen Hohlräumen finden sich oft mehrere Millimeter große, klare Kristalle. Beim Erhitzen in einer Brennerflamme erzeugt das Mineral eine grüne Flammenfarbe, die auf das Element Barium hinweist.
Formel (Familie) Ba(NO3)2  (Nitrate)
Farbe klar, farblos
Strich und Glanz weiß; Glasglanz
Härte und Dichte 3 (Mohs); 3,2 - 3,3 g/cm3
Spaltbarkeit und Bruch fehlt; -
Kristallsystem und Formen kubisches System; Oktaeder und zahlreiche Mischformen
Aggregate klare Kristalle in Hohlräumen
Nachweis erzeugt grüne Flammenfarbe; schmilzt vor dem Lötrohr unter Abgabe von Sauerstoff
Fundorte (Auswahl) Hüttenberg/Kärnten; Chile